7GG: Digitales Rotes Kreuz

Veröffentlicht am 23.1.2019, 22:32
In dieser Folge spreche ich über Digitalisierung bzw. Digitale Transformation. Über den Status Quo der Digitalisierung im Roten Kreuz, Anforderungen an digitale Werkzeuge (Tools) und nenne einige Beispiele, die die Kommunikation oder Zusammenarbeit in und mit Gruppen sowie Gremien erleichtern. Wo Daten sind darf Sicherheit und Datenschutz nicht fehlen! Deswegen mache ich einen kurzen Abstecher zu diesem Themengebiet. Anschließend präsentiere ich meine Vision eines Digitalen Roten Kreuzes, empfehle zwei interessante Sessions vom Cross Media Day 2018 zur Nachlese und habe mir ein paar Fragen für euch überlegt.

Show Notes

Natürlich dürfen auch Hinweise und Links zu den angesprochenen Themen nicht fehlen:

  1. Das globale Innovationsteam der Internationalen Föderation der Rotkreuz- und Rothalbmond-Gesellschaften: http://media.ifrc.org/innovation/
  2. Den digitalen Wandel sozial innovativ gestalten - im Deutschen Roten Kreuz: https://drk-wohlfahrt.de/sonderseiten/soziale-innovation-digitalisierung/
  3. Wikipedia über Digitale Transformation und Digitalisierung
  4. Werkzeuge
    1. Projektbereich über die Mitgliederverwaltung eVewa und Vewa: https://www.gruen.net/3-000-mitarbeiter-in-ganz-bayern-managen-rund-1-millionen-mitglieder-mit-gruen-vewa/
    2. Der HiOrg-Server “Einsätze jetzt online planen. Personal, Material, Ausbildung – mit einem Klick alles im Blick!”, https://info.hiorg-server.de/
    3. DRK-Server “Ressourcenmanagement - Komplexes Hilfeleistungssystem”, https://www.drkserver.org/
    4. Webhosting-Angebot des Bayerischen Jugendrotkreuzes: https://jrk-bayern.de/webhosting
    5. Druckbare Rotkreuz-Namensschilder erzeugen: https://tools.ea.rkmuc.de/namensschilder/
    6. Telefonkonferenzen z.B.: https://www.meebl.de/
    7. Online-Meeting- bzw. Video-Konferenz-Software (z.B. zoom.us, GoToMeeting, Hangouts, Skype, …)
  5. Vision
    1. Wir brauchen eine moderne, zentrale Infrastruktur, die grundlegende Funktionen bereits stellt (z.B. Registrierung, Anmeldung, Authentifizierung, Autorisierung, Single Sign-on). Sie soll aber auch dezentrale Erweiterungen (durch Kreisverbände, Einheiten auf Ortsebene) ermöglichen.
    2. Dauerhafte Einrichtung einer gemeinschaftsübergreifenden Fachgruppe zur Digitalisierung auf allen Ebenen. Die Mitglieder sind IT-affine Menschen aus Ehrenamt und Hauptamt. Sie erfassen Bedarfe, entwickeln Konzepte, Anforderungskataloge, Spezifikationen, Empfehlungen und bestenfalls auch Software. Außerdem beraten sie die Rotkreuz-Gremien.
    3. Wir müssen über das Engagement in der Zukunft sprechen! Wie sieht es mit digitalen Mitgliedschaften aus?
  6. Cross Media Day 2018
    1. Digitalisierung menschlich gestalten - Sessionbericht von Michael Ney, https://drk-wohlfahrt.de/blog/eintrag/digitalisierung-menschlich-gestalten-sessionbericht-von-michael-ney/
    2. Digitale Freiwillige im DRK: http://www.drk-loehne.de/aktuell/presse-service/meldung/sessionbericht-von-alexander-zum-2-cross-media-day-in-muenchen.html
  7. Meine Fragen an dich:
    1. Welche Online-Tools zum In-Verbindung-Bleiben kennt ihr? Welche könnt ihr empfehlen? Warum?
    2. Welche Werkzeuge, Anwendungen, Software setzt ihr ein? Für was? Was findet ihr gut daran, was schlecht?
    3. Wie stellt ihr euch eine digitale Mitgliedschaft im Roten Kreuz vor?

Ideen, Beiträge, Kommentare und Kritik sind herzlich Willkommen! Also, ran an die Tasten: kontakt at 7gutegruende.de

Der Podcast 7 Gute Gründe erscheint unter der Lizenz CC BY-ND 4.0. Weitere Informationen dazu findest du unter https://7gutegruende.de/lizenz/.

Intro: Logo Opener by Free Music by Michael Shapman | https://soundcloud.com/fm_freemusic, Music promoted by https://www.free-stock-music.com, Creative Commons Attribution 3.0 Unported License, https://creativecommons.org/licenses/by/3.0/deed.en_US